Archiv der Kategorie: Kaminöfen

Mit dem wasserführenden Kaminofen doppelt sparen

Ein Kaminofen mit doppeltem Nutzwert!

Nichts verleiht einem Wohnraum schneller eine gemütliche Atmosphäre, als ein Feuer im Kaminofen. Das leise Knistern des Holzes, das Flackern der Flammen und die wohlige Strahlungswärme eines Kaminofens veranlassen viele Haus- und Wohnungseigentümer dazu, sich einen Kaminofen zuzulegen. Einfache Kaminöfen haben allerdings den Nachteil, dass sie nur den Aufstellraum heizen und so nur wenig zur Reduzierung der gesamten Heizkosten beitragen.

In diesem Zusammenhang sind wasserführende Kaminöfen eine interessante Option, denn sie sparen doppelt, weil sie nicht nur den Raum heizen, sondern gleichzeitig auch das Brauch- und Heizungswasser: Technisch gesehen ist ein wasserführender Kaminofen eine ideale Ergänzung zu Ihrer Heizung, weil er einfach über einen Pufferspeicher in das zentrale Heizsystem eingebunden wird.

(Bild © Buderus)

Gemütliche Atmosphäre schaffen und gleichzeitig Heizkosten sparen

Einen wasserführenden Kaminofen im eigenen Heim einzusetzen bedeutet, sich ein hohes Maß an Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände zu holen und dabei deutlich an Heizkosten zu sparen:  Neben der natürlichen Wärme im Aufstellraum erwärmt ein wasserführender Kaminofen auch über einen integrierten Heizwasser-Wärmetauscher der die Wärme des Kaminfeuers in Ihr Heizungssystem einspeist. Der Heizwasser-Wärmetauscher im Heizeinsatz oder wasserführenden Kaminofen ermöglicht die Nutzung der Wärmeenergie für die Heizung oder die Warmwasserbereitung. Über einen Pufferspeicher wird die Heizenergie in Ihr Heizsystem zwischengespeichert und bedarfsgerecht eingespeist.

Gut zu wissen: Sie haben bereits einen Kaminofen? Dann rüsten Sie Ihren Kamin mit einem Kamineinsatz bzw. Heizeinsatz nach. – Wir beraten Sie gern!

Die Auswahl an Kaminöfen ist groß. Doch mit unserer Hilfe finden Sie garantiert den optimalen Kaminofen für Ihre Bedürfnisse und Einbausituation. 

Sprechen Sie uns an: Wir beraten Sie gerne ganz unverbindlich! KONTAKT

Quelle: Buderus

Wissenswertes über den Kaminofen im eigenen Heim

Das richtige Anzünden beim Kaminofen

Ein Kaminofen mit prasselndem Feuer im heimischen Wohnzimmer ist etwas ganz Besonderes. – Das Feuer anzünden und dabei beobachten, wie die Flamme wächst, ist dabei ein ganz besonders schöner Moment. Damit Ihnen das auch richtig gelingt, haben wir nachfolgend einige Tipps für Sie:

(Bild © Buderus)

Der Start

Wichtig ist in erster Linie gutes Anmachholz, das schnell brennt und in kurzer Zeit eine große Hitze entwickeln kann. Weichholz, Kiefernholz oder Fichtenholz eignen sich dafür besonders gut. Das Holz sollte so trocken wie möglich sein, da feuchtes Material schlechte Brenneigenschaften besitzt. Neben kleineren Anmachhölzern und Anzündern, benötigen Sie ein paar große Holzscheite, Streichhölzer oder ein langes Feuerzeug zum Anzünden. Ganz wichtig: Papier im Kaminofen ist nicht nur verboten, sondern auch gesundheitsschädlich!
Gut zu wissen: Je länger Sie Brennholz lagern, desto trockener wird es, umso effizienter und umweltschonender ist die Wärmeerzeugung.

Vorsichtsmaßnahmen

Vor dem Anzünden sollte man einige Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigen. Stellen Sie sicher, dass alle Luftregler der Feuerstelle offen sind. Das Holz sollte im Ofen gut positioniert werden, am besten mit den größeren Holzscheiten unten in die Brennkammer. Das Anzündholz kann dann im Scheiterhaufen-Stapel, in zwei bis drei Schichten, darüber gestapelt werden. Wichtig: Das Feuer braucht genügend Sauerstoff, daher ist ein Abstand von ca. 1 cm zwischen den Hölzern ein guter Richtwert.

Die Anzünder

Es gibt verschiedene Arten von Anzündern. Am besten eignet sich wachsgetränkte Holzwolle. Platzieren Sie 1 bis 3 Anzünder unterhalb des Anzündholzes. Zum komfortablen Anzünden gibt es extra lange Streichhölzer oder Stabfeuerzeuge. Je nach Wetterlage ziehen Schornsteine besser oder schlechter. Wenn der Förderdruck zu gering ist, kann die Tür der Feuerstelle zunächst angelehnt bleiben. Wenn die Flamme eine ausreichende Temperatur erreicht hat, schließen Sie die Tür. Ist die Flamme erloschen, können Sie die Tür vorsichtig öffnen, um neues Holz auf die Glut zu legen.

Für jeden Stil das passende Kaminofen-Design

Puristisch, modern oder klassisch? Bei der großen Auswahl an Kaminöfen findet sich für jeden Wohnstil und für jeden Geschmack das richtige Design. – Mit unserer Hilfe finden Sie garantiert den optimalen Kaminofen für Ihr Zuhause.
Sprechen Sie uns an: Wir beraten Sie gerne ganz unverbindlich! KONTAKT

(Quelle: Buderus)

Das optimale Kaminsystem für Ihr Zuhause

Der schönste Platz im Haus ist der Kaminofen

Viele Hausbesitzer heizen in einzelnen Räumen vollständig oder in Ergänzung zu einem weiteren Heizsystem mit einem Kaminofen. Ein solcher Ofen gibt angenehme Strahlungswärme ab und macht den Aufenthalt im Raum behaglicher. Schließlich ist ein knisterndes Feuer im Wohnraum der Inbegriff von Gemütlichkeit.

Im Gegensatz zum traditionellen Kamin, bei dem der Feuerraum zum Wohnraum hin offen ist, kann beim Kaminofen mit der vorgebauten gläsernen Abtrennung die Zufuhr der Verbrennungsluft geregelt werden.

Gut zu wissen: Es ist sinnvoll, ein Gerät mit Wassertasche zu installieren. Dies bedeutet, dass der Ofen über einen Wärmeüberträger an das Heizsystem angeschlossen ist und so bei Betrieb den Warmwasser- oder Heizungsspeicher gleich mit erwärmt. Ein solcher wasserführender Kaminofen ist eine 2-in-1-Lösung, mit der Sie auf lange Sicht Energiekosten sparen können. Denn die Energie des Feuers steht auch dann noch zur Verfügung, wenn dieses längst erloschen ist. Ist der Kaminofen also am Abend ausgebrannt, können Sie auch noch am nächsten Morgen eine heiße Dusche genießen.

Mehr Infos zum Wasserführenden Kaminofen erhalten sie hier.

(Bild © Buderus)

Die bekannteste und beliebteste Brennstoffvariante ist immer noch Scheitholz, doch auch Holz- oder Kohlebriketts, sowie Pellet eignen sich, um den Kaminofen ordentlich einzuheizen.

Noch ein Tipp: Sie haben einen offenen Kamin, möchten aber fortan die Wärme besser speichern? Rüsten Sie Ihren Kamin mit einem Kamineinsatz bzw. Heizeinsatz nach.

Die Auswahl an Kaminöfen ist groß. Doch mit unserer Hilfe finden Sie garantiert den optimalen Kamintyp für Ihre Bedürfnisse und Einbausituation. Natürlich sagen wir Ihnen  auch, ob Sie eine Baugenehmigung benötigen.

Sprechen Sie uns an: Wir beraten Sie gerne ganz unverbindlich! KONTAKT